Marktgemeinde Rabensburg | Schutz unserer Naturjuwelen im Natura 2000-Gebiet March-Thaya-Auen | NÖ

 

Projektbeschreibung

Die „Rabensburger Thaya-Auen“ gehören zu den besonderen Naturjuwelen im Natura 2000-Gebiet March-Thaya-Auen. Für den sanften Tourismus und den Naturschutz in der Gemeinde ist dieses Projekt eine Chance, sowohl Gäste als auch Einheimische für das Naturjuwel zu sensibilisieren und gleichzeitig aktive Maßnahmen für eine ökologische Verbesserung zu setzen. Geplant sind Maßnahmen wie der Rückschnitt von stark auseinanderbrechenden Kopfweiden, eine Vertiefung vorhandener Mulden und Schaffung von Kleinstrukturen im Bereich der Gemeindewiese sowie eine Neophyten-Bekämpfung. Flankiert werden die Maßnahmen durch Begleituntersuchungen zur ökologischen Bedeutung der „Gemeindewiese“, Fachbegehungen und einem Monitoring unter Einbindung der örtlichen Volksschule.

Was uns besonders gefallen hat

Vielseitiges, überschaubares Auprojekt mit nettem, gut gedachtem Maßnahmenmix wie Kopfweidenpflege, Suttenaufweitungen auf Überschwemmungswiese, Anlage von Kleinstrukturen, Neophytenmanagement. Gut geplante, flankierende Begleituntersuchungen mit Einbindung von lokalen Naturschutzakteuren und Kindern im Rahmen von Monitoringmaßnahmen. Kosten/Nutzen Verhältnis sehr ausgewogen. Der Jury der Brennnessel hat auch gefallen, dass es ein sehr gutes, machbares und realistisches Projek mit gutem Benefit für Naturschutz und Bewusstseinsbildung ist.

Pin It on Pinterest

Share This