Neue Mittelschule St. Marien: Erneuerung Dachgarten

© NMS Liniengasse

 

 

Projektbeschreibung

Der existierende Dachgarten der Schulen St. Marien ist vom Verfall bedroht. Mittels des Projektes soll es gelingen den Dachgarten für die Schülerinnen und Schüler wiederzubeleben und einen blühenden Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu schaffen.

 

Unsere Vision

Der Garten blüht wieder, Bienen und Schmetterlinge finden Futter, die Kinder bewirtschaften ihren Nutzgarten, das Biotop wird von Kindern und Wasserinsekten benützt im Garten wird mit Freude gearbeitet, gelernt und gespielt.

 

Konkrete Ziele im Projekt

Schaffung einer Schmetterlingswiese, eines kleinen Biotops und eines Nutzgartens in Form von Hochbeeten inkl. Installation einer Bewässerungsanlage.

 

Motivation für das Projekt 

Eine mögliche Grünoase mitten im 6. Bezirk verkommt. Das muss verhindert werden. Kinder brauchen den Dachgarten als Erlebnis- und Erholungsraum. Tiere und Pflanzen den Lebensraum.

 

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Die Volks- und Mittelschule St. Marien.

 

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Der Dachgarten hat 163 m2 die nicht alle auf einmal bearbeitet werden können. Besondere Herausforderung ist die Bewässerung und die richtige Auswahl von Pflanzen für den Garten. Die Erdtiefe ist mit max. 35 cm nicht sehr hoch und somit eine Herausforderung wenn größere Pflanzen langfristig gedeihen sollen. Das Biotop soll klein werden, soll aber nicht kippen. Gewährleistung einer guten Bewässerung auch im Sommer wenn sich niemand um den Garten kümmern kann.

 

Was ist das Besondere am Projekt?

Grünraumschaffung und Erhaltung im extrem verbauten 6. Wiener Gemeindebezirk. Vorzeigefläche für andere begrünte Dachgärten, davon gibt es in der Umgebung eher wenige. Hier können Kinder die oft schon kaum mehr Bezug zur Natur haben, mitten in einem der verbautesten Gebiete von Wien aktiv Natur erleben und erfahren.

 

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten? 

Oase für Insekten und hoffentlich wieder Vögel mittels Nistkästen und Futterstellen und Insektenhotel, Wasserinsekten sollen durch das Biotop angezogen werden

 

Geografie der Projektregion

163 m2 im 6. Stock der Liniengasse im 6. Wiener Gemeindebezirk

 

Wie kannst du unseren Partner und das Projekt unterstützen?

Hilfe beim Austausch der extrem hart gewordenen, vorhandenen aber alten und ausgelaugten Erde. Wir wissen noch nicht wie wir den Abtransport vom Dach zur Straße schaffen sollen und wie die neue Erde wieder hinaufkommen soll. Wir brauchen ein paar starke Männer/Frauen die dabei behilflich sein würden.

© NMS Liniengasse

 

© NMS Liniengasse

 

© NMS Liniengasse

 

Pin It on Pinterest

Share This