Operation grüner Daumen e.V.: Waldgarten Barbenhäufel Lobau

© Michael Graner

 

 

Projektbeschreibung

Am Schillerwasser in Wien in der Lobau steht eine alte Streuobstwiese deren Bäume kaum noch Obst tragen. Wir möchten aus der Streuobstwiese einen Waldgarten machen, in dem vom Boden bis zum Blätterdach alle P anzen symbiotisch wachsen und genutzt werden können. Wir wollen die Fläche nutzen um pädagogisch das System Waldgarten Menschen zugänglich zu machen.

 

Unsere Vision

Mehr offenes Terrain weniger zugepflasterte Stadt.

 

Konkrete Ziele im Projekt

Aus einer brachliegenden Wiese machen wir einen lebendigen Lebensraum. Die symbiotische Welt wird wieder greifbarer. Lebenswelten kennenlernen und erhalten.

 

Motivation für das Projekt

Die Anlage eines Waldgartens bildet ein zukunftstaugliches Ökosystem, das einerseits das Wesen eines Waldes den Menschen näher bringt und gleichzeitig das wärmer werdende Klima und Strategien dagegen thematisiert. An Hand so eines Modells können wir von Anfang an, auch wenn der Garten erst im entstehen ist, Menschen jeden Alters erklären und aktiv einbinden, warum so eine Gartenform gerade in städtischen Gebieten eine nützliche Alternative darstellt.

 

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Die Operation Grüner Daumen ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel mehr grünen Lebensraum in die Stadt zu bringen. Der Verein gestaltet und pflegt unterschiedliche Grünprojekte wie Gemeinschaftsgärten, solidarische Landwirtschaft. Wir arbeiten immer mit einem pädagogischen Anspruch, wollen miteinander immer mehr dazu lernen, wie die Welt wieder ökologischer gestaltet werden kann.

 

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Obstbäume verursachen Arbeit. Für diese Arbeit nehmen sich immer weniger Menschen Zeit und Gärten dienen vielfach nur der Optik und Erholung. Mit dem Projekt Waldgarten versuchen wir mit diesem Problem anders umzugehen. Mit der Wirkung, dass ein waldähnliches Gartensystem einen neuen Zugang zum Thema Garten und dessen Gestaltung offeriert.

 

Was ist das Besondere am Projekt?

Wir haben schon eine Grünfläche gepachtet, die einige Geschichte in sich trägt: alte Obstbäume, die ihren Zenit überschritten haben. Wir wollen unbedingt die alten Bäume erhalten und eine sanfte Erneuerung und Verwandlung in einen Garten aus mehrjährigen Pflanzen angehen. Von Anfang an soll das Projekt pädagogisch begleitet werden, auch wenn noch nicht viel zu sehen ist. Wir wollen auf kleiner Fläche erlebbar machen, wie symbiotisches Leben zwischen Pflanzen, Menschen und Tieren funktionieren kann.

 

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten?

Streuobstwiesen und mehrjährige Obstgehölze sind in Österreich landschaftliches Kulturgut, das bedroht ist. Auf unserer Fläche sollen sie erhalten bleiben, nachgesetzt werden und in einen Lebensraum eingebettet.

 

Geografie der Projektregion

Am Stadtrand von Wien in der Lobau, mit Donaualtarmen und Auwäldern, die Fläche ist knapp 2.300 m2 groß.

 

Klimatische Besonderheiten der Projektregion

Aulandschaft und windig.

 

Wie kannst du das Projekt unterstützen?

Mithelfen an gemeinsamen Pflanz- und Pflegetagen. Auf Besuch kommen mit einer Gruppe, Schulklasse, Kindergarten etc, gemeinsam lernen und weiter erzählen.

© Bernd Wolter / Shutterstock.com

 

© Frank Vassen / Flickr.com (CC BY 2.0)

 

© Michael Graner

 

© Michael Graner

 

Pin It on Pinterest

Share This