Projektkindergarten Graz: Life in a Tree – A Tree full of Life

© Projektkindergarten Graz

 

 

Projektbeschreibung

Dieses Jahr befasst sich der Projektkindergarten Graz mit dem Jahresthema: „Life in a Tree – A Tree full of Life“. Eltern, Kinder und Pädagoginnen konzipieren und erbauen gemeinsam eine Plattform für Tiere und Kinder, die den kleinen Stadtgarten des Kindergartens und seine Umgebung integriert. Zwischen Schaukel, Hochbeet, Gartenhaus und Sandkiste leben hunderte Tier- und Pflanzenarten, die in unser Projekt einbezogen werden.

 

Unsere Vision

Die Selbstverständlichkeit eines achtsamen Umgangs mit unserer Natur ist komplett in den Alltag der Kinder integriert.

 

Konkrete Ziele im Projekt

“Wir halten die Erde sauber!” Die spielerische Aufarbeitung von allgemeinen Umweltschutzthemen im Kindergartenalltag durch ExpertInnen und PädagogInnen begleitet das Hautpthema stetig. So zählt die Selbstverständlichkeit der Vermeidung unnötiger Verpackungen genauso zu den Projektzielen wie die Förderung der Biodiversität in unserem kleinen Stadtgarten.

 

Motivation für das Projekt 

Wir gestalten unseren Garten um! Durch die Konzeption und Erschaffung des Baumhauses erleben die Kinder spielerisch die sensible Natur und lernen diese zu schätzen, zu schützen. Durch die neue „Plattform“ in unserem Garten gelangen die Kinder leicht zu ihren Lieblingskletterplätzen und teilen diesen neu eroberten Spielraum rücksichtsvoll mit Baum- und Gartenlebewesen. Indem die Kinder selbst Hand anlegen, können wichtige und komplexe Themen durch eigenes Schaffen und Erleben besser verstanden werden.

 

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Wir, der Projektkindergarten, sind: 22 Kinder, 1 Pädagogin 1 Betreuerin und 44 Eltern, die motiviert am Projekt mitarbeiten. Mit externen Kooperationspartnern sind insgesamt rund 70 Personen involviert.

 

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Unsere Gartenfläche ist exakt auf die Kinderanzahl und der vorgesehenen Quadratmeter beschränkt. Daher suchen auch wir immer wieder nach Möglichkeiten, im Einklang mit der Natur sowohl für unsere tierischen, als auch unsere menschlichen “Beleber” MEHR Platz zu schaffen. Mehr Platz auch im Sinne von Platz für freies Spiel, Platz für Abenteuer, Platz um den kindlichen Phantasien freien Lauf zu lassen.

 

Was ist das Besondere am Projekt?

Bei den kleinen wird bereits kräftig diskutiert, gezeichnet und fabelhafte Fantasie-Baumhäuser werden zu Papier gebracht. Der Moment, an dem das lang ersehnte und geplante Projekt realisiert wird und die Kinder tatsächlich endlich Hand anlegen dürfen ist ein ganz besonderer. Wir möchten den Kindern vermitteln, dass wir mit wenig Mitteln und auch in kleinem Rahmen imstande sind, unsere Welt und Umwelt mitzugestalten und zu verändern.

 

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten? 

Unser Projekt schützt Weidenbaum, Marienkäfer, Eichhörnchen, Igel, Spinne, Käfer, Biene, Schmetterling, Ohrwurm, Florfliege, Schwebfliege, Buchfink, Blau- und Kohlmeise, Rotkehlchen, Stieglitz und Zaunkönig und viele weitere Tier- und Pflanzenarten, die in kleinen Stadtgärten leben.

 

Geografie der Projektregion

Der Projektkindergarten befindet sich in der Grazer Innenstadt, in St. Leonhard – einer Region mit vielen kleinen Stadtgärten und Parkflächen. In unserem Garten und im angrenzenden Park befinden sich Laubbäume und vereinzelt Nadelbäume. Im Bachbett an der Gartengrenze fließt der lebendige Leonhardbach. Die Fläche des Gartens beträgt etwa 800 m2.

 

Wie kannst du unseren Partner und das Projekt unterstützen?

Geplant und abgesprochen mit den Pädagoginnen können sehr gerne an einzelnen Tagen freiwillige Helfer kommen um mitzubauen, zu buddeln und zu säen. Bei Interesse bitte bei info@projektkindergarten.at melden!

© Projektkindergarten Graz

 

© Projektkindergarten Graz

 

© Projektkindergarten Graz

 

© Projektkindergarten Graz

 

Pin It on Pinterest

Share This